Bundesjugendtraining vom 26.09.- 27.09.2020

Vergangenes Wochenende (26.09.- 27.09.) durften zwei unserer Vereinsmitglieder zum diesjährigen Bundesjugendtraining fahren. Das BJT fand auf der tollen Anlage des IPV Sleipnir in Neuler statt. Das Thema des Wochenendes war „Faszination Vorwärtsreiten und Gæðingakeppni“, welches uns von Svenja Braun, Alexander Fedorov und Team nähergebracht wurde. Die Teilnehmer konnten sowohl in der Theorie, als auch in der Praxis viele neue Ansätze und Ideen für das weitere Training mit nach Hause nehmen.

Am Samstag startete unser Tag mit einer kurzen Vorstellungsrunde und einer kleinen Theorieeinheit. Alexander Fedorov brachte uns die Turnierform Gæðingakeppni näher. Um unser neu erlerntes Wissen noch zu vertiefen, ritt uns Kai Anna Braun mit zwei mitgebrachten Pferden Gæðingakeppni-Prüfungen vor. Die Ritte wurden von den Trainern kommentiert, auch die Zuschauer durften Ideen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Für uns war dies eine sehr interessante Blickschulung. Da Alexander internationaler Gæðingakeppnirichter ist, konnten wir uns die gezeigten Ritte auch aus der Sicht eines Richters anschauen. Nach dem Mittagessen erhielten wir in Zweiergruppen eine Reitstunde bei Alexander auf dem Reitplatz und eine Reitstunde bei Svenja auf der Bahn. Neben dem individuellen Training wurde hier auf die Themen Vorwärtsreiten und Spaß am Reiten aufgebaut. Auf der Bahn ließen wir die Pferde auch mal richtig laufen, was Pferd und Reiter sichtlich Spaß machte. Am Sonntagmorgen sollte jeder Teilnehmer eine A- Flokkur Prüfung oder eine B- Flokkur Prüfung auf der Ovalbahn vorreiten. Die Reihenfolge der Gangarten sollte jeder Reiter selbst zusammenstellen. Trotz des schlechten Wetters hatten wir einen tollen und lehrreichen ersten Kurstag und fielen erschöpft und glücklich ins Bett. Vielleicht träumte ja der ein oder andere davon, wie er mit seinem Pferd im Galopp oder Rennpass über die Ovalbahn fliegt.

Schon morgens wurden wir von besserem Wetter begrüßt. Vormittags stand das Prüfungsreiten auf dem Plan. Das Abreiten vor der Prüfung wurde von Svenja Braun gecoacht, die Prüfung selbst wurde von Alexander für die Zuschauer kommentiert. Nach Beendigung des Rittes bekam jeder Reiter ein kurzes Feedback. Auch hier durften sich die anderen Teilnehmer wieder durch Tipps und Verbesserungsvorschläge einbringen. Teilweise wurde die Reihenfolge der Gangarten geändert oder es wurden bestimmte Teile nochmals geritten, welche noch nicht so gut geklappt haben. Für die Reiter und Zuschauer war es sehr interessant zu sehen, wie manche Pferde aufblühten und wie die eine Gangart eine andere positiv beeinflussen kann. Nach dem Mittagessen erfuhren wir den Plan für den Sonntagmittag. Wir übten das Reiten einer ordentlichen Ehrenrunde. Diese Einheit brachte sowohl Pferden und Reitern nochmals sehr viel Spaß und alle fuhren mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.

An dieser Stelle geht ein riesiges Dankeschön an die Trainer, welche trotz des durchwachsenen Wetters ihr Bestes gaben und uns tolle Tipps gaben. Ebenfalls geht ein Dankeschön an alle, die das Bundesjugendtraining trotz der Umstände möglich gemacht haben und uns dadurch ein tolles Wochenende ermöglichten.

Über Gundula Duerr

Stellv. Kassier Islandpferde-Oberschwaben e.V. Mitgliederverwaltung
Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Jugend, Sport abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.